☰ Menu

Digitaler Nachlass - erinnern im World Wide Web

Was hinterlassen wir, wenn wir sterben? Kinder, Häuser, Autos und natürlich einen bleibenden Eindruck bei unseren Mitmenschen und im Netz! Das World Wide Web mit seinen sozialen Plattformen und Serviceangeboten ist schon längst nicht mehr den jungen Menschen vorbehalten. Auch die Generation 50plus weiß die Vorteile des Internet zu nutzen. Ob Online-Banking, digitales Zeitungsabo, Kundenkonto im Internetshop, ein eigener Internetauftritt oder ein Account bei Facebook. Selbst wenn es nur eine private E-Mail-Adresse ist das alles sind Spuren, die nach unserem Ableben gerne mal in Vergessenheit geraten und im schlimmsten Fall auch mal außer Kontrolle. Ein neuartiges Problem, für das einige Geschäftstüchtige schon eine passende Lösung gefunden haben. Anbieter wie www.semno.de oder www.digitaler-nachlass.de bieten Erben Hilfe bei der Sichtung und Erledigung des ungewöhnlichen Erbes an.

Wir haben aber auch die Möglichkeit, es unseren Erben schon zu Lebzeiten einfacher zu machen: ganz analog mit dem guten alten handschriftlichen Testament zum Anfassen auf echtem Papier. Zugangsdaten, Passwörter und Co. werden so gezielt für die Zeit nach unserem Ableben dokumentiert. Auf diese Weise können wir auch unser digitales Selbst zeitlich begrenzen.